Das Haus der Zahngesundheit
Logo Quadrate
Baum

Umwelt-ZahnMedizin


Wissenschaftlich – Interdisziplinär - Ganzheitlich

Die Umwelt-ZahnMedizin ist eine neue interdisziplinär ausgerichtete Disziplin für Zahnärzte, Ärzte anderer Fachrichtungen und Zahntechniker.

Im Fokus der Umwelt-Zahnmediziner steht die umfassend ausgerichtete zahnärztliche Behandlung chronisch kranker Patienten, sowie die Anwendung individueller präventiver Behandlungskonzepte mit dem Ziel, chronisch entzündliche Krankheiten auch fernab der Mundhöhle zu verhindern oder zu lindern.


Warum Umwelt-ZahnMedizin?

Eine zunehmende Zahl der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland leidet an einer der klassischen systemischen Entzündungserkrankungen. Die häufigsten sind Allergien, Diabetes, rheumatische Erkrankungen, Magen-Darmerkrankungen, Osteoporose, chronische Infektionen oder Herz-Kreislauferkrankungen.

Warum diese Erkrankungen zunehmen ist unbekannt. Man geht heute davon aus, dass mehrere individuelle Trigger- und Kofaktoren als Auslöser chronisch entzündlicher Krankheiten bedeutsam sind. In unserer modernen Gesellschaft müssen wir uns immer häufiger mit immer mehr Reizfaktoren auseinandersetzen, die in der Summe den Entzündungsauslöser darstellen.


Eine gute Zahnmedizin kann helfen

Eine Zahnmedizin ohne Einbringung von Fremdmaterialien in den Organismus ist nicht möglich. Jedes Material kann aber einen entzündlichen Fokus bedingen, wenn der Patient darauf allergisch reagiert oder wenn wegen mangelhafter Verarbeitung Materialbestandteile in höherer Konzentration auf den Organismus einwirken. Andererseits können Zahnärzte helfen, versteckte Entzündungsherde aufzuspüren und zu eliminieren. Eine wissenschaftlich fundierte interdisziplinär und ganzheitliche Behandlung kann helfen, entzündliche Reize zu eliminieren und so den Organismus zu entlasten.


Diagnostik allein reicht aber nicht

Wichtig ist auch, dass der Zahnarzt weiß, wodurch das problematische Material ersetzt werden kann. Er muss bereits im Vorfeld abklären, ob eine Sensibilisierung oder individuelle Unverträglichkeit gegen das neu einzubringende Zahnersatzmaterial vorliegt. Andernfalls besteht die Möglichkeit für den Patienten, vom "Regen in die Traufe zu kommen". Der Umwelt-ZahnMediziner wird auch die Wechselwirkungen zwischen neuen und alten Materialien beachten. Beginnend mit der Planung von neuem Zahnersatz arbeitet der Umwelt-ZahnMediziner mit qualifizierten Zahntechnikern Hand in Hand.


  • Testung von Materialien auf Verträglichkeit
  • Untersuchung  chronischer Belastungen durch zahnärztliche Werkstoffe
  • Sanierung und Versorgung von Zähnen mit individuelle getesteten Werkstoffen

Hier sind Sie richtig:

Haus der Zahngesundheit

Bahnhofstraße 16

31303 Burgdorf

T 05136 6011

info@haus-der-

zahngesundheit.de

Copyright 11.2016 - Das Haus der Zahngesundheit

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:  (im Wochenwechsel)


07:30 - 16:00 Uhr

07:30 - 20:00 Uhr

11:30 - 20:00 Uhr

07:30 - 15:00 Uhr

07:30 - 20:00 Uhr

07:30 - 15:00 Uhr